Carl Zeiss Optotechnik GmbH - Optische Messtechnik
Carl Zeiss Optotechnik GmbH

Die Carl Zeiss Optotechnik GmbH

Mehr als 25 Jahre Erfahrung und Kompetenz in optischer Mess- und Sensortechnik prägen die Erfolgsgeschichte der Carl Zeiss Optotechnik GmbH.

Seit der Gründung entwickelt und vertreibt unser Unternehmen hochpräzise optische Messsysteme und entsprechende Softwarelösungen. Unsere Systeme werden bei zahlreichen namhaften Industrieunternehmen und Forschungseinrichtungen eingesetzt – dabei bieten wir für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche innovative und effiziente Lösungen.

Von Beginn an haben wir bei Carl Zeiss Optotechnik GmbH alle unsere Produktreihen vom zentralen Standort in Neubeuern aus entwickelt und produziert. Unsere Kunden profitieren daher seit Langem von Qualität »Made in Germany«.

Selbstverständlich ist unser Unternehmen nach den Richtlinien von ISO 9001 zertifiziert, womit wir internationale Standards in unseren Prozessen abbilden und unsere Qualitätskriterien ständig auf höchstem Niveau anwenden.

Ein hochqualifizierter Mitarbeiterstab bildet die Basis für alle unsere Entwicklungen, die wir auch im Rahmen von zahlreichen öffentlich geförderten Forschungsprojekten einbringen. Viele der Projektergebnisse werden dabei in die Praxis und somit in Serienprodukte umgesetzt – so sind u. a. der handgeführte Laserscanner T-SCAN, das Oberflächeninspektionssystem ABIS und der Intraoral-Scanner beste Beispiele für zielgerichtete Technologieforschung und Produktrealisation.

In enger Zusammenarbeit mit renommierten Kooperationspartnern aus Wissenschaft und Industrie schaffen wir praxis- bzw. anwenderorientierte Lösungen für die unterschiedlichsten Applikationen und Branchen – mit dem Fokus auf Innovation und Präzision sowie Flexibilität und Aufgeschlossenheit für neue Denkansätze setzen wir Standards in der optischen 3D-Messtechnik.

Stets nutzen wir die Erkenntnisse aus unserer Forschungs- und Entwicklungsarbeit, um den Markt konsequent und aktiv zu gestalten. Viele technische Innovationen auf höchstem Niveau sind dabei die Garantie für langfristiges und nachhaltiges Wachstum.

Zahlreiche Auszeichnungen, darunter z. B. der vom Bayerischen Wirtschaftsministerium ausgelobte Preis „BAYERNS BEST 50“ für überdurchschnittliches Umsatz- und Mitarbeiterwachstum, stellen unsere Führungsrolle sowohl in technischer als auch ökonomischer Hinsicht eindrucksvoll unter Beweis.

Zahlreiche Innovationen, menschlicher Erfindergeist, Durchhaltevermögen sowie Begeisterungsfähigkeit und immer wieder passende strategische Entscheidungen sind seit über 25 Jahren die Erfolgsfaktoren in der Entwicklung vom Labor Steinbichler zum weltweit agierenden Unternehmen Steinbichler Optotechnik GmbH.

Nicht zuletzt über 170 Patente belegen die Innovationskraft unseres Unternehmens. Dabei setzten wir von Anfang an die Vision des Firmengründers Dr. Hans Steinbichler um, neue Technologien aus der Theorie für unsere Kunden in der Praxis anwendbar zu machen.

Über die rein technischen Vorteile unserer Systeme hinaus schaffen wir auch ökonomischen und ökologischen Mehrwert. So bieten wir mit unserer INTACT-Geräteserie zur Shearografie-Reifenprüfung vor allem Runderneuerungsbetrieben hervorragende Instrumente zur Qualitätssicherung, die dabei helfen, kostspielige bzw. knappe Ressourcen und Rohstoffe mit hoher Effizienz zu nutzen.

Auch die ABIS-Systeme zur optischen Oberflächeninspektion von Blechpressteilen oder Rohkarosserien (bodies-in-white) sorgen durch die frühzeitige Qualitätskontrolle für optimierte Produktionsverfahren und somit für ein erhebliches Einsparpotenzial an Material und Arbeitsaufwand.

Unsere Systeme tragen in vielen Anwendungsbereichen dazu bei, die Produktqualität vor allem in sicherheitsrelevanten Branchen wie der Automobil-, Reifen- und Luftfahrtindustrie zu verbessern.

Das sagen unsere Kunden

  • "Die Anschaffungskosten für den optischen Sensor haben sich innerhalb eines Jahres amortisiert. Um unsere Messdienstleistung weiter auszubauen, prüfen wir im Konzern zurzeit sogar den Kauf eines zweiten Steinbichler Systems."
  • "Die entscheidende Frage bei der maßlichen Bewertung der Bauteile ist: Liegen die Pressteile im Zehntelmillimeter-Bereich innerhalb der Maßtoleranzgrenze, zum Beispiel beim Heckleuchten-Ausschnitt des Seitenrahmens? ... Mit der Entscheidung, den COMET 5 bei uns im Hause einzusetzten, konnten wir zwei positive Veränderungen gleichzeitig erzielen ... Der hohe Zeit- und Konstenaufwand, alle neuen Teile zur Prüfung z. B. nach München zu bringen, entfällt vollständig und durch den Einsatz des 3D Sensors von Steinbichler Optotechnik konnten wir gleichzeitig auf ein höchst innovatives Messverfahren umsteigen."
  • "Ein immenser Vorteil des berührungslosen Scannens bietet sich zusätzlich beim Erfassen der einzelnen Stadien-Teile aus unseren Formwerkzeugen, um das Ziehverhalten des Bleches genauer analysieren und kritische Verformungsbereiche präziser beherrschen zu können. Nebenbei werden dadurch auch die Ergebnisse der Umformsimulationssoftware überprüfbar. Daß die geforderte Genauigkeit unseren Ansprüchen genügt, ließ die Entscheidung zugunsten des Steinbichler-Systems Comet LƎD fallen. Alles in Allem bietet Steinbichler ein leistungsstarkes, komfortabel zu bedienendes Digitalisiersystem, mit hochgenauen 3D-Daten generiert in kürzester Zeit, welches sich auch noch durch die kompakte Bauweise und günstigere Wartung im Vergleich zu einer taktilen Messmaschine auszeichnet. Der letzte Schritt die Erstmusterprüfberichte unserer Bauteile als 3D Scan abzuliefern, rückt dadurch in greifbare Nähe."
  • "Dass uns von der Firma Steinbichler der Sensor zu Testzwecken zur Verfügung gestellt wurde, hat uns die Entscheidung erleichtert. Und die positiven Erfahrungen haben sich bis heute voll bestätigt."
  • "Die Erweitbarkeit des Bewegeanalysesystems MCU 200 auf mehrere parallel betreibbare Kameramodule und eine Vielzahl optischer Marker, die bequeme Messdatenprotokollierung und die flexible Konfigurierbarkeit des Systems, sind für uns wichtige Faktoren des täglichen Einsatzes in der Forschung."

Anfahrt / Adresse



Carl Zeiss Optotechnik GmbH
Georg-Wiesböck-Ring 12
83115 Neubeuern
+49 8035 8704 0


Die Kontaktdaten unserer weltweiten Händler finden Sie hier.

Referenzen

Automobilindustrie
Audi AG - BMW AG -Daimler AG - Honda - Hyundai - MAN-Nutzfahrzeuge AG - ...

Reifenindustrie
Bandag - Black Star - Bridgestone - ...

Luft- und Raumfahrt
Airbus - Boeing - EADS (MBB) - MTU Aerospace - Rolls-Royce - ...

Elektronik / Computerindustrie etc.
Robert Bosch GmbH - Hitachi - Panasonic - ...

Andere Branchen
Blaser Jagdwaffen - Ferrero - Krones AG - GE Oil & Gas - Gaggenau - ...

Kommende Termine

Mai
24

24.05.2017 - 28.05.2017

Mai
24

24.05.2017 - 27.05.2017

Mai
30

30.05.2017 - 02.06.2017

Mai
31

31.05.2017 - 01.06.2017

Jun
1

01.06.2017 - 05.06.2017